Norbert Krause ist Animateur zum Andersdenken. Seine Aktionen sind spektakulär unspektakulär und schaffen es, Abstraktes konkret und (be)greifbar werden zu lassen. Seine Projekte verstehen sich als Katalysator und beschleunigen gesellschaftliche Prozesse oder machen diese erst möglich. Immer mit einer Portion Humor und viel Spaß an der Sache. Ernsthaft!
Unter der Marke krauses Projektdesign entwickelt er Formate für Auftraggeber aus den Gebieten Mobilität, Stadt-/Quartiersentwicklung und Nachhaltigkeit. Je nach Anforderung unterstützt durch Mitstreiter*innen aus dem krausen Netzwerk.
2015 wird Norbert Krause vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes als Kreativpilot ausgezeichnet, 2016 bekommt er den Deutschen Fahrradpreis verliehen.
Sie sind an krausen Impulsen in Form von Aktionen, Workshops, Vorträgen oder Projekten interessiert? Dann nehmen Sie gerne KONTAKT auf!

 

krause Aktionen machen Abstraktes greifbar. Sie übersetzen schwierig zu kommunizierende Themen in intuitiv erfassbare Situationen. Sie helfen beim Überwinden eigener Muster und ihre eigenwillig charmante Art generiert Aufmerksamkeit. Krause Aktionen nehmen mit, schaffen Identifikation und ermöglichen Austausch. Sie helfen Konflikte zu überwinden und Perspektiven zu entwickeln.

22h48min – Eine Pionierfahrt auf den Spuren des Stillstands
Auftraggeber: Kompetenzzentrum Kultur und Kreativwirtschaft des Bundes

 

krause Workshops sind mehr als Vortrag plus Austausch, sind mehr work und weniger shop. In spielerischer, aber nicht minder konzentrierter Atmosphäre erarbeiten die Teilnehmenden Ideensetzlinge rund um die jeweilige Aufgabenstellung. Inspiriert werden sie durch kreativwirtschaftliche Inputs und eine Toolbox, die hilft unsere mentalen Trampelpfade zu verlassen und dafür sorgt, dass keine Idee verloren geht.

Praxisworkshop zur Europäischen Mobilitätswoche
Auftraggeber: Umweltbundesamt

 

krause Projekte fußen auf der im Rahmen von 200 Tage Fahrradstadt entwickelten Methode „Vormachen Mitmachen Selbermachen“. Sie spannen einen Möglichkeitsrahmen auf, der es der Zielgruppe leicht macht, selbst aktiv zu werden. Krause Projekte entwickeln sind dynamisch und können leicht auf neue Möglichkeiten und Herausforderungen im Prozess eingehen. Sie verfolgen kein Ziel sondern vielmehr eine Absicht.

Die Shedhalle – Neuer Platz fürs Viertel!
Auftraggeber: Montag Stiftung Urbane Räume