Rückblick 2020

Posted by on Dez 30, 2020 in Aktuelles

Letzte Amtshandlung für 2020: Der Jahresrückblick. Symptomatisch für dieses Jahr waren zwei Veranstaltungen, eine im Januar, eine im Dezember. Beides Auftaktveranstaltungen zur Europäischen Mobilitätswoche in NRW. Unter normalen Umständen wären beide Veranstaltungen recht ähnlich abgelaufen – sind sie aber natürlich nicht. Aber genau dafür möchte ich danke sagen. Einmal dem Jahr an sich, das mich gerade in dem Moment, in dem alles so gut lief, gezwungen hat flexibel zu bleiben. Und dann natürlich all den wunderbaren Menschen, mit denen ich zusammenarbeiten darf, die ebenso flexibel auf die Umstände der Corona-Pandemie reagiert haben. Wir alle waren starr vor Schock im ersten Lockdown, haben uns aber geschüttelt und weitergemacht. Fast alles was für April und Mai geplant war ließ sich nicht mehr retten. Alles andere wurde angepasst. Das ist nicht selbstverständlich und darüber bin ich sehr froh. Sehr froh bin ich auch über die famose Unterstützung bei den diversen Projekten durch Ruth Zadow von Ruth Zadow – Illustration und Grafik, Wolfgang Brüggen von Wolfgang Brüggen Objektdesign, Vincent Franken von frameless Bewegtbildproduktion und Freimeister Johannes Jansen.

Und so ist 2020 dann doch bunter geworden, als ich es im April noch gedacht hätte. 🙂

Meine Höhepunkte der jeweiligen Monate:

Januar: Auftaktworkshop des Zukunftsnetz Mobilität NRW zur Europäischen Mobilitätswoche 2020 im Depot Dortmund

Februar: Ergebnispräsentation der Beteiligungsformate zum Neudenken der Bücherei Warendorf (gemeinsam mit Freimeister)

März: Park&Platz – mit Politiker:innen ein Spiel spielen in dem zu Beginn gemeinsam Autos zerrissen werden

April: C.O.R.O.N.A. – ein Miniworkshop im A4 Format um die vielbeschworene Chance in der Krise zu finden.

Mai: Aus einer geplanten Workshopreihe wird die EMW für Eilige. Eine Sammlung an Corona-kompatiblen Aktionen für die nächste EMW samt Zeitplan zum zusammenbasteln fürs Homeoffice

Juni: Workshop in Stolberg zu Schulischem Mobilitätsmanagement. Eigentlich nichts Großes, aber die erste Veranstaltung mit Menschen live vor Ort. Und im Übrigen ein Thema mit dem ich mich 2021 gerne mehr beschäftigen würde, weil es so immens wichtig ist und unglaubliches Potential für die Mobilitätswende innehat.

Juli: Die EMW Box 2020 und die zugehörigen Leihaktionen werden an 100 Kommunen deutschlandweit ausgeliefert

August: Auslieferung der Aktionsbox Spielweg an 60 Kommunen in NRW.

September: Raumwunder – eine Woche lang mit Abstand zeigen was Parkplätze können könnten, wenn sie nicht nur Parkplätze wären

Oktober: Auch die UNICEF-Aktion rund um das Youthfestival war ursprünglich ganz anders geplant. Aber der Plan B hat sich mindestens zu einem Plan A entwickelt. Entstanden sind mehrere Clips rund um das Thema Gewalt an Kindern.

November: Ursprünglich als Hybrid-Veranstaltung geplant, haben wir die EMW-Netzwerkveranstaltung des UBA gemeinsam mit Jojo-TV aus Kassel in die Republik gestreamt. Wir hatten viel Spaß, haben noch mehr gelernt und sind deutschlandweit gemeinsam spazieren gegangen und haben unser Eindrücke geteilt.

Dezember: Das EMW-Netzwerktreffen des Zukunftsnetzmobilität NRW haben wir von
Beginn an rein digital gedacht. Um die Grenzen des Bildschirms zu überwinden haben wir uns alle möglichen Formate ausgedacht, die Teilnehmenden per Post mit eingewecktem Catering versorgt, ihnen eine Bastelaufgabe für die Mittagspause gegeben und den zufälligen Mittagsplausch mit einem ausgefuchst-analogen Algorithmus per Telefon simuliert.

Jetzt kommt das nächste Jahr und es beginnt mit dem Fertigstellen von zwei Beteiligungsspielen. Mehr dazu dann im Rückblick 2021. Kommt gut rüber!