Radldruckmaschine

Jeder, der bei Regen einmal auf einem Fahrrad ohne Schutzbleche unterwegs war, kennt die Spuren, die Matsch und Dreck auf dem Rücken hinterlassen. Nach dem gleichen Prinzip arbeitet die Radldruckmaschine, die es erlaubt, durch Körperkraft T-Shirts zu bemalen. Erstmals ist sie auf dem Tollwood-Winterfestival 2016 zu erleben.

Die krause Maschine baut auf einem alten Klapprad auf. Von den Radelnden angetrieben wird aber nicht wie üblich das Hinterrad, sondern ein zusätzliches Vorderrad. Bremshebel steuern den Farbauftrag mittels zweier Walzen und die Lenkerposition bestimmt die Position des T-Shirts. Eine Plexiglasscheibe schützt die Radelnden vor ungewollten Farbspritzern auf der falschen Seite.
Bespritzt werden können natürlich nicht nur T-Shirts, sonder auch alles andere was gerne bunter werden möchte.

  • Radldruckmaschine-1
  • Radldruckmaschine-15
  • Radldruckmaschine-8
  • Radldruckmaschine-10
  • Radldruckmaschine-16